Sie sind hier: Aktuelles » 

Mitglied werden

in einem Ortsverein des DRK-Kreisverbands Weserbergland e.V.

Tolle Experimente am Tag der kleinen Forscher

Forschen und experimentieren, was das Zeug hält. Das konnten die Kinder aller 15 DRK-Kindertagesstätten des DRK-Kreisverbandes Weserbergland e.V. am 19. Juni, am "Tag der kleinen Forscher".

Hier werden Naturfarben hergestellt.

Wie viel Wasser kann ein Schwamm aufnehmen?

Dieser Tag ist ein bundesweiter Mitmachtag für gute und frühe Bildung. Ganz Deutschland ist aufgerufen, sich zu beteiligen. Es soll Begeisterung für das Forschen wecken und ein Zeichen für die Bedeutung der frühen Bildung gesetzt werden, speziell in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. 

Und mit Begeisterung waren die Kinder dabei. In einer Kita wurde Papier aus Gras geschöpft. Eine völlig neue Erfahrung, dass Papier aus natürlichen Rohstoffen hergestellt wird. Naturfarbe wurde aus Blütenblättern oder auch Karotten hergestellt und festgestellt, dass man damit wirklich gut malen kann. Eine andere Kita hat an diesem Tag das selbst gepflanzte Gemüse geerntet und erfahren, was alles unter der Erde passiert. Es fanden Experimente mit Wasser, Luft, Licht und Schatten statt. Und es wurde in die Welt der Zahlen abgetaucht.

Ganz unter dem spannenden Motto "Zeigst du mir deine Welt? - Vielfalt im Alltag entdecken" unterstützt die nachhaltige Bildung Kinder dabei, ein Verständnis dafür zu entwickeln, dass ihr Handeln Auswirkungen hat. So erhalten sie am Ende auch ein Forscherdiplom und den Forscherpass. 

19. Juni 2017 16:06 Uhr. Alter: 87 Tage