Sie sind hier: Aktuelles » 

Mitglied werden

in einem Ortsverein des DRK-Kreisverbands Weserbergland e.V.

Mit Paten starten - der Film zum DRK-Projekt "Gemeinsam stark"

"Werden wir jetzt berühmt?" War die Frage, als das Filmteam einer Agentur zum Drehtermin am 5. Dezember auf dem Gelände der ehemaligen Linsingen-Kaserne erschien. Gefilmt wurden rund zwei Stunden lang eine Patin, Eltern, die Verantwortlichen und ein Patenkind des Patenprojekts "Gemeinsam stark" des DRK-Kreisverbandes Weserbergland e.V. Aus den Aufnahmen soll ein Imagefilm zum Projekt entstehen.

Die kleine Rieke und ihre Patin werden beim Spielen gefilmt.

(isy) Alle waren ein kleines bisschen nervös. Wird alles funktionieren? Hat das Kind Lust gefilmt zu werden und macht es mit? Sage ich das Richtige? Aber letztendlich waren alle Sorgen unbegründet. Das Team um Vertriebsleiter Raphael Popp der EventVoiceMedia GmbH aus Herford war freundlich, zuvorkommend, äußerst professionell und gab klare Drehanweisungen. Die gestellten Fragen für die Interviews wurden im Vorfeld kurz abgesprochen und missglückte Antworten einfach noch einmal gedreht. Also alles kein Problem. Und die Hauptperson, die kleine Rieke, war nach dem Warmwerden mit den vielen fremden Personen ganz entspannt. Sie spielte glücklich vor sich hin, erzählte den Puppen Geschichten und freute sich, dass ihr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde. 

Mit dem Projekt "Gemeinsam stark", gefördert von der Aktion Mensch, vermittelt der DRK-Kreisverband Weserbergland e.V. Patenschaften für Kinder. Das Ziel ist, so Projektkoordinatorin Ruth Leunig, Eltern und Kinder zu unterstützen und freiwilligen Paten eine sinnvolle Aufgabe zu geben. "Wir bringen Menschen zusammen. Paten, die einem Kind Zeit und Aufmerksamkeit schenken wollen mit Kindern, die eben dies benötigen. Gleichzeitig entlasten wir die Eltern, die einfach ab und zu wenig Zeit haben, vielleicht berufstätig oder alleinerziehend sind oder finanzielle Nachteile haben." Es wurden bereits einige "Pärchen" landkreisweit gefunden. Das heißt Patinnen und Paten, die sich ein-, zwei- oder dreimal die Woche, ganz nach den individuellen Bedürfnissen, um ein Patenkind kümmern. 

Der Unterschied zu anderen Projekten ist, dass die Kinder und Eltern selbst entscheiden, für welchen Lebensbereich, in welchem Rahmen und Zeitumfang sie die Unterstützung durch die Wahl-Paten in Anspruch nehmen möchten. Auch den Paten steht diese Wahlmöglichkeit frei, sodass für beide Seiten kein Zwang herrscht. 

Mit dem aktuell entstehenden Imagefilm wollen die Verantwortlichen auch auf dieser Ebene auf ihr gelungenes Projekt und die bestehenden Bedarfe aufmerksam machen. "Wir sind schon sehr gespannt auf den fertigen Film", freut sich Ruth Leunig. 

Interessierte Patinnen und Paten oder auch Familien können sich jederzeit melden unter der Telefonnummer 05151 4012-27 oder per Mail an r.leunig@drk-weserbergland.de

6. Dezember 2016 13:19 Uhr. Alter: 1 Jahre