Sie sind hier: Aktuelles » 

Mitglied werden

in einem Ortsverein des DRK-Kreisverbands Weserbergland e.V.

Pfotenbesuch bei der Tagespflege Hess. Oldendorf

Lange, lockige Mähne, braune Augen und ein rassiges Temperament − damit verzauberten Jude und Suerte Ende März die Tagesgäste der DRK-Tagespflege in Hessisch Oldendorf. Die beiden Damen unterhielten die Zuschauer mit Kunststücken, brachten sie zum Lachen und kuschelten auch mit ihnen. Eine seltsame Art des Zeitvertreibs für eine Tagespflege? Nein, denn bei Jude und Suerte handelt es sich nicht, wie man vermuten möchte, um brasilianische Sambatänzerinnen, sondern um American Cocker Spaniels. Gemeinsam mit ihrem Frauchen Jutta Gaßmann und den drei Hundekolleginnen Jessica, Gil und Tyler bilden sie einen Besuchshundedienst und schauen sehr gerne in Seniorenheimen und anderen Pflegeeinrichtungen vorbei.

So nun auch in der DRK-Tagespflege. Knapp zwei Stunden dauert der „Pfotenbesuch" von Jutta Gaßmann, Jude und Suerte, und nach diesem Erlebnis ist den 18 Tagesgästen die Freude ins Gesicht geschrieben. „Besonders für unsere demeziell erkrankten Gäste war dies ein tolles Erlebnis", freut sich Tagespflegeleiter Timm Jürgens und erklärt: „Durch die eingeschränkte Mobilität und das Gefühl, nicht verstanden zu werden, ziehen die Betroffenen sich häufig von ihren Mitmenschen zurück. Tiere freuen sich aber über jede Streicheleinheit, sie machen keine Unterschiede. Dadurch fällt es einem betroffenen Menschen viel leichter, sich zu öffnen." Darüber hinaus regen Tiere Demenzkranke oft dazu an, sich an frühere Ereignisse zu erinnern, zum Beispiel an die Zeit, als sie selbst Tiere oder Kontakt zu Tieren hatten. Diese Erinnerungen führen häufig zu Gesprächen über diese Zeit und die damit verbundenen Gefühlen.

„Ein rundum gelungener Nachmittag und eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten", resümmiert Jürgens. „Wir freuen uns schon auf den nächsten „Pfotenbesuch"."

11. April 2016 14:10 Uhr. Alter: 2 Jahre